Die Pandemie stellt alle vor Herausforderungen, auch den servicepoint A30. Aber mit Kreativität, Professionalität und gemeinsamer Kraft des Netzwerkes entstehen neue Veranstaltungsformate: kleiner, effizienter, exklusiver und vor allen Dingen: zielführender für die Kunden der Möbelindustrie.

Im Film erläutert Katrin de Louw den Wandel im servicepoint A30- ausgelöst durch die Pandemie.

Formate wie die Interior Innovation Hubs oder auch die FU(RNI)TURE DAYS sehen nur wenige Menschen gleichzeitig im Forum vor- unter strengen Hygienevorschriften. “Trotzdem tut es der Branche und den Menschen gut, sich persönlich auszutauschen.” so die Trendexpertin. Dadurch stehen die Bedürfnisse des einzelnen Kunden stärker im Fokus, z.B. bei Workshops oder der Präsentation von Neuheiten. Der Austausch untereinander wird intensiver und die Ergebnisse für alle Beteiligten besser.

Das hat zur Folge, dass die Pandemie den servicepoint A30 bereits 2020 auf ein neues und besseres Level gehoben hat und jetzt neue Möglichkeiten und Chancen für die Besucher und Netzwerkpartner bietet.

Vorsichtige Termin-Vorausschau

Wir hoffen, dass die Pandemie schon in der ersten Jahreshälfte 2021 wieder vorsichtige, kleine Veranstaltungen zulässt, wie die FU(RNI)TURE DAYS. Falls nicht, müssen wir erneut verschieben, denn die Sicherheit der Besucher steht bei uns jederzeit an erster Stelle.

Neue Filmreihe der Netzwerkpartner

So oder so zeigt das Netzwerk seine Neuheiten auch in kleinen Informationsfilmen im 1. Quartal 2021, die Sie online hier oder in den sozialen Netzwerken verfolgen können. So bleiben wir in Kontakt und Sie auf dem Laufenden!

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr. Kommen Sie gesund durch die Pandemie. Das servicepoint A30 Netzwerk freut sich auf ein Wiedersehen mit Ihnen- persönlich- in Bünde.

geht zu viel an ihnen vorbei?

beim einladungsverteiler anmelden und kein event mehr verpassen