The world is changing - fast, visible, tangible for everyone. Urbanization and gentrification are processes that have a direct influence on living together and living together.

Urban agglomerations grow according to area and density. With the result that living space is becoming scarcer and ever more expensive or the available living space decreases absolutely and per capita. The furnishing industry, primarily the furniture industry, must find the appropriate answers in a timely manner. For the ZOW 2018 as the big workshop and trade fair event of the industry, the design workshop TRENDFILTER in cooperation with the interior design department of the Ostwestfalen-Lippe University of Applied Sciences has developed “tiny spaces” – a special presentation with four clever, conceptually completely different idea sketches for living for tomorrow and the day after tomorrow could surprise.

In dem Studentenkonzept der „Interior Cases“ von Jessica Neumann und Tessa Sieker ging es um eine mobile Einrichtung aus Leichtbaumaterial, die komplett in eine gut zu versendende Kiste passt – für den modernen Nomaden.
In dem Studentenkonzept der „Interior Cases“ von Jessica Neumann und Tessa Sieker ging es um eine mobile Einrichtung aus Leichtbaumaterial, die komplett in eine gut zu versendende Kiste passt – für den modernen Nomaden.

Städtische Ballungsräume wachsen nach Fläche und Dichte. Mit der Folge, dass Wohnraum knapper und immer teurer wird bzw. die verfügbare Wohnfläche absolut und pro Kopf abnimmt. Darauf muss die Einrichtungsbranche, vordringlich die Möbelindustrie, zeitnah passende Antworten finden. Für die ZOW 2018 als das große Workshop- und Messeevent der Branche, hat die Designwerkstatt TRENDFILTER in Kooperation mit dem Bereich Innenarchitektur der Hochschule Ostwestfalen-Lippe „tiny spaces“ entwickelt – eine Sonderpräsentation, die mit vier cleveren, konzeptionell völlig unterschiedlichen Ideenskizzen für das Wohnen für Morgen und Übermorgen überraschen konnte.

In dem Studentenkonzept der „Interior Cases“ von Jessica Neumann und Tessa Sieker ging es um eine mobile Einrichtung aus Leichtbaumaterial, die komplett in eine gut zu versendende Kiste passt – für den modernen Nomaden.
In dem Studentenkonzept der „Interior Cases“ von Jessica Neumann und Tessa Sieker ging es um eine mobile Einrichtung aus Leichtbaumaterial, die komplett in eine gut zu versendende Kiste passt – für den modernen Nomaden.

Text: ZOW / Kölnmesse

missing out on too many things?

subscribe to the invitation mailing list and never miss an event again