Erfolgreiches Debüt des neuen Innovationsworkshops in Bünde

Corona verändert alles. Auch unseren servicepoint A30. Wir haben ein neues Format ins Leben gerufen. Innovativ und höchst exklusiv: den INTERIOR INNOVATION HUB.

Wie Sie haben keine Einladung bekommen für den 27.08.20? Tja- das ist leider neues Prinzip im servicepoint A30, zumindest so lange die Pandemie grast und wir uns auf kleine Formate konzentrieren müssen. Dabei steht der servicepoint A30 seit mehr als 13 Jahren für Qualität statt Quantität aber in Corona Zeiten eben auf das Extremste zugespitzt. Und so kann man sich leider nicht anmelden zu diesem neuen Innovationsworkshop, sondern man/frau wird von den Netzwerkpartnern zur Teilnahme als VIP “auserwählt”.

Ein starkes Trendforum und kaum noch weg zu denken aus OWL: der servicepoint A30.

Lange haben wir diskutiert in unserem servicepoint A30- Netzwerk ob wir wirklich Wettbewerbssituationen unter den Netzwerkpartnern im Großen und Ganzen ausschließen sollten, denn schließlich gibt es -unbestritten- auch andere starke Unternehmen, die den Markt treiben und auch für unser Forum eine Bereicherung wären.

Hochkarätig besetzt, ohne Wettbewerbssituation

Aber siehe da: Kaum ist die Pandemie da, können wir diese Situation zu einem scheinbar unschlagbaren Vorteil für uns nutzen: Wir machen hochkarätige Innovationsworkshops OHNE Wettbewerbssituation unter den Teilnehmern inkl. Verschwiegenheitspflicht. Dazu wurden 12 Segmente der Einrichtung definiert, aus denen zu jedem Interior Innovation Hub nur eine einzige Person eingeladen wird! Unser VIP eben aus genau diesem Einrichtungssegment. Und so kommen erstklassige Köpfe und Entscheider z.B. aus dem Bereich Küche, Büro, Wohnen, Bad, Fußboden, Innenarchitektur, Retail, Mobility, Bauelemente etc. zusammen mit dem gleichen Ziel: Austausch und Ideeentwicklung hinsichtlich der Einrichtung von morgen.

Vollprofi Katrin de Louw moderiert kreativ und kompetent den Interior Innovation Hub.

Dabei wird sich der INTERIOR INNOVATION HUB im Jahr 2020 ausschließlich dem Thema Gesundheit widmen. Jedes Jahr wechselt der Fokus des Innovationsworkshop, sodass immer die heißesten Trendthemen bespielt werden können.

Umfangreiches Hygienekonzept

Unabhängig vom Thema und mittlerweile Standard im servicepoint A30 ist das umfangreiche Hygienekonzept. Mundschutz und Händedesinfektion ist Pflicht beim Betreten des Forums und die Maske ist auch zu tragen während der Gruppenarbeit. Das Catering wird vom Profi hinter Plexiglas ausgegeben und es ist ein Leichtes, in dem 600m² großen Trendforum ein Plätzchen mit genügend Abstand zu finden, um sein wie immer köstliches Essen zu genießen. Und ja- Katrin greift auch durch, wenn der Abstand nicht eingehalten wird.

Einzelbestuhlung mit 2 m Abstand und viel Raum für die Gruppenarbeiten.

Und ja, natürlich haben wir weitere Termine schon in 2020 geplant. Die sind aber geheim. Aber wenn Sie eingeladen werden wollen, hätten wir doch einen kleinen Tipp: Vielleicht äußern Sie ganz lässig mal bei dem einen oder anderen Netzwerkpartner Ihr Interesse an dem Workshop. Selbst, wenn der Netzwerkpartner Sie nicht direkt einladen kann, da ihm ein anderes Einrichtungssegment zugeteilt wurde, kann er die Info ja ins Netzwerk tragen….Viel Glück!

P.S.: Wenn sich die Corona-Situation entschärft, werden wir sicher wieder über unseren Verteiler einladen, also Eintragen lohnt sich auf alle Fälle! Bleiben Sie gesund.

geht zu viel an ihnen vorbei?

beim einladungsverteiler anmelden und kein event mehr verpassen